Und ich war nie in der Schule

Testbericht: Und ich war nie in der Schule – Die Geschichte eines glücklichen Kindes

In dem Buch von André Stern „Und ich war nie in der Schule – Die Geschichte eines glücklichen Kindes“ geht es, um den Autor selbst, der nie zur Schule gegangen ist.
Er erläutert warum seine Eltern, die beide Pädagogen sind, sich entschieden haben, ihn und seine Schwester nicht zur Schule zu schicken.
André Stern erzählt viel über seine Erfahrungen die er machen konnte, während andere in der Schule waren und warum er so viel Freude am Lernen hatte und es nie verloren hat.
Er schreibt, wie er seinen Traum zum Beruf gemacht hat und warum er keinen Urlaub kennt und braucht.
Weiterhin beschreibt er sehr gut worum es bei Homeschooling/unschooling geht und warum er und seine Schwester auch ohne Schule schreiben, lesen, rechnen und vieles mehr gelernt haben. Ohne Druck, ohne Zeitvorgabe, ganz im eigenen Tempo, Interesse und Antrieb und wann sie es wollten.

Für weitere Informationen Klick hier >>

 

Fazit:

Ein gutes Buch, andere Wege zu gehen und seinen Kindern ohne (Schul-)Zwänge /Bewertungen (die nicht wirklich objektiv sind, wie auch wissenschaftlich nachgewiesen ist) ein Lernen aufgrund von Erfahrungen / Ausprobieren / Interessenslagen u.m. zu ermöglichen und zu einem selbstbewussten interessierten Menschen zu werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*