Steam & Go 2in1 Dampfbürste

Philips GC332/87 Steam & Go 2in1 Dampfbürste (antihaftbeschichtete Smartflow Heizplatte, 1200W, Bürstenaufsatz) schwarz

Testbericht: Philips GC332/87 Steam & Go 2in1 Dampfbürste (antihaftbeschichtete Smartflow Heizplatte, 1200W, Bürstenaufsatz) schwarz

 

Wir haben die Steam&Go Dampfbürste von Philips kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.

Die tragbare Dampfbürste von Philips soll als praktisches Helferlein im Alltag, im Büro, bei Reisen und im Urlaub ein knitterfreies Auftreten durch schnelles Aufbügeln und Auffrischen von Kleidung dienen.

Der Steam&Go wurde uns in einem Paket gut verpackt zugesandt. In der Umverpackung befanden sich neben den Utensilien für das Gerät auch ein Benutzerhandbuch in verschiedenen Sprachen.
Es ist kurz aber sehr verständlich geschrieben. Von daher, ist die Funktion und der Gebrauch des Gerätes sofort gut nachvollziehbar.

 

Das Gerät ist sehr stabil und handlich.

Der Wassertank (=Tänkchen), der sich im Griff befindet, ist mittels Riffeln auf jeder Seite gut herauszunehmen. Die Befüllung mit ca. 50 ml gestaltet sich jedoch schwierig. Die Öffnung ist sehr klein und schmal. Aufgrund dieser schmalen Einfüllöffnung ist es weder durch den Wasserhahn noch durch ein Gefäß möglich, das Wasser optimal einzufüllen.

 

Nach dem Befüllen wird das Gerät mittels Steckdose aufgeladen. Der An- und Ausschalter befindet sich an dem Stecker. Dies ist für meine Begriffe gewöhnungsbedürftig, da sich in der Regel der Schalter direkt am Gerät befindet.

Die Aufladedauer war wie beschrieben ca. 45 Sekunden. Das Gerät war nun einsatzbereit.

Nun muss der rote Hebel an dem Gerät betätigt werden, damit der Dampf austritt. Dieser muss die gesamte Arbeitsdauer gehalten werden. Eine Wasserfüllung hält für 4 Minuten, dann muss nachgefüllt werden.

 

Als Erstes haben wir einen Anzug aufgefrischt: zunächst haben wir das Jackett auf einem Bügel hängend bearbeitet. Der aus der ebenen Platte aus sieben Löchern austretende Dampf erfüllte seine Funktion. Allerdings war die Arbeit auf dem Bügel recht umständlich, das Geradeziehen, Festhalten und Glätten in einem Arbeitsschritt hätte manchmal eine weitere Hand benötigt.


Aufgrund dieser Erfahrung haben wir die Hose auf eine glatte Ebene gelegt und konnten sie somit in der Bügelfalte zusammengelegt unproblematisch glätten.

Zur Auffrischung des gesamten Anzuges benötigten wir allerdings 4 Wasserfüllungen.

Ebenso verfuhren wir mit einem Kleid. Das Ergebnis war durch den Kleiderschnitt leidlich.

Der Erfolg beim Hemdenglätten war sichtlich besser.

 

Das Testergebnis bei einem zu glättenden Geschirrtuch war zufriedenstellend.

Ein weiteres Kleid sowie eine Tunika haben wir ebenfalls wieder auf einer glatten Ebene ausgelegt geglättet. Auf den Bildern ist das positive Ergebnis zu sehen.

 

Mit einer Jeanshose sind wir ebenso verfahren, haben jedoch hier die Bürste zum Einsatz gebracht. Auch hier ist nachweislich ein gutes Ergebnis sichtbar.

Für weitere Informationen Klick hier >>

Für weitere Produkte Klick hier >>


Fazit:

Zum Auffrischen und Aufbügeln ist der Steam&Go geeignet. Mehr darf man von diesem Gerät nicht erwarten. Es ersetzt, wie auch beschrieben, kein Bügeleisen. Dafür ist es nicht vorgesehen.

Die bearbeiteten Kleidungsstücke waren fast knitterfrei, bei besonderen Schnitten beispielsweise durch Abnäher oder figurenbetont war das Ergebnis nicht zufriedenstellend. Für uns war das horizontale Arbeiten wesentlich angenehmer und einfacher als das vertikale.

Die Handhabung des Gerätes ist einfach, es liegt gut in der Hand und lässt sich leicht führen.
Lediglich die Befüllung des Wassertanks bereitet die o.a. Probleme. Eine eventuell speziell für das Gerät ausgerichtete Einfüllhilfe wäre sehr hilfreich.

Das zum Transport mitgelieferte Säckchen erfüllt seinen Zweck. Das insgesamt 35 cm große Gerät mit einem 1,80 m langen Anschlusskabel und seinem Gewicht von 600 Gramm benötigt auf Reisen einen zu berücksichtigenden Platz im Koffer.

Insgesamt hält der Steam&Go genau das, was versprochen wird. Nicht mehr, nicht weniger.

Meinen Mann konnte ich allerdings mit der Funktionalität des Gerätes nicht überzeugen.
Er hat sich auf eine intensive Testung eingelassen. Der Aufwand, die Vorbereitung und die kurze Nutzungsdauer durch den kleinen Tank waren ihm jedoch zu umständlich.

Alles in allem kann das Gerät als Dampfglätter gut zum Einsatz gebracht werden. Aus unserer Sicht ist das Gerät an alle die zu empfehlen, die auf die Schnelle Ihre Kleidung richten möchten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*